?>

Klosterwelt von Savonlinna

"Ein Kloster in Finnland? Erstaunlich. Schließlich ist doch Finnland seit der Reformation evangelisch geprägt.", werden Sie vielleicht denken. Ja, die meisten Finnen sind evangelisch, aber eine Minderheit gehört der russisch-orthodoxen Kirche an. Besonders im Osten des Landes, nah der Grenze zu Russland, können Sie immer wieder auf eine russisch-orthodoxe Kirche treffen. 

Und so sind auch die beiden Klöster nördlich der Stadt Savonlinna - das Männerkloster Uusi Valamo und das Frauenkloster Lintula - russisch-orthodox. Beide Klöster heißen Besucher willkommen und besitzen sehenswerte Kirchen. Vielleicht machen Sie während des Urlaubs im Ferienhaus in Finnland mal einen Ausflug von Savonlinna aus in Richtung Norden?

Idyllische Plätze in der Provinz

Die beiden Klöster gehören zur Gemeinde Heinävesi in der südöstlichen Provinz Nordkarelien. Heinävesi hat rund 3.200 Einwohner und liegt ungefähr 50 km nördlich von Savonlinna. Das Gemeindegebiet von Heinävesi ist riesig. Sie müssen vom Kernort Heinävesi zu den Klöstern mindestens 12 km in Richtung Norden über die Straße 23 fahren. Beide Klöster sind idyllisch inmitten der Natur angesiedelt und voneinander nur etwa 5 Kilometer entfernt. Sie können daher beide Klöster an einem Tag besuchen. Ideal ist, wenn Ihr Ferienhaus in Finnland in der Region liegt. So fallen weite Anfahrtswege weg und es bleibt mehr Zeit für Besichtigungen der Klöster und der Landschaft ringsum.

Das Frauenkloster Lintula

Das Frauenkloster Lintula, "Kloster der Dreifaltigkeit", wurde 1895 im damals finnischen Karelien gegründet. Dieser Teil Kareliens gehört heute zu Russland, und die Bewohnerinnen flohen wegen des Krieges 1939 in Richtung Westen. 1946 konnten sie das Kloster auf dem Territorium von Heinävesi neu gründen und 1973 weihten sie ihre neue Kirche von Lintula ein. Diese Kirche ist strahlend weiß gestrichen und wirkt sehr modern. 

Bei Pilgern und Touristen ist eine Besichtigung gleichermaßen beliebt. Es lohnt sich auch, dem Souvenirshop des Klosters, in dem die Nonnen die Produkte ihrer Kerzenmanufaktur und weitere Andenken verkaufen, einen Besuch abzustatten. In der Nähe des Klosters können Sie in einem hübschen Kaffee-Pavillon Rast machen. Wer vom Kloster aus wenige hundert Meter zum Ufer des Sees Koskijärvi geht, trifft dort auf eine weitere Sehenswürdigkeit, eine schöne Kapelle aus Holz. Gut zu wissen: Das Klosterareal für Touristen nur im Sommer (Juni bis August) geöffnet.

Das Männerkloster Uusi Valamo

Auch die Mönche vom Männerkloster Uusi Valamo haben sich einen schönen Platz in der Natur für ihre Klostergebäude ausgesucht: Uusi Valamo befindet sich unmittelbar am Ufer des Sees Juurikasalmi. Das Kloster wurde im Mittelalter auf einer Insel im Ladogasee (Russland) gegründet. 

Sämtliche Mönche flohen im 2. Weltkrieg nach Finnland und siedelten sich in Heinävesi an. Das Areal des Klosters Uusi Valamo ist deutlich größer als das von Lintula. Hier bieten die Mönche für Gäste Übernachtungsmöglichkeiten im Klosterhotel und in einer Pilgerherberge an. Auch eine Bibliothek mit Museum und ein Souvenirshop gehören zu Uusi Valamo. Die Klosterkirche ist beeindruckend. Zahlreiche bunte Ikonen mit viel Gold und Silber sind im Inneren der Kirche zu bewundern. Auch mehrere Kapellen befinden sich auf dem Klostergelände.

Video: Savonlinna (Part I) | Cinematic 4K Drone Footage from Finland

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus in Finnland

Ferienhaus in Finnland

Finden Sie bei uns Ihr traumhaftes Ferienhaus in Finnland für Ihren nächsten Urlaub.

Zur Startseite

Ferienhaus Mittelfinnland

Ferienhaus Pirkanmaa

Ferienhaus Südostfinnland

Ferienhäuser in Westfinnland