?>

Finnland, das Land der (190)tausend Seen

Ja, es sind wirklich so viele: Finnland besitzt rund 190.000 Seen! Und bei dieser riesigen Zahl sind nur die Seen von über 500 qm Größe mitgerechnet. 309 der finnischen Seen sind sogar mehr als 10 qkm groß. Rund zehn Prozent der finnischen Landesfläche macht Wasser aus. Vor allem die großen Seen sind voller Überraschungen. Sie erstrecken sich oft wie ein Labyrinth rund um Inseln und Inselchen und wer eine Bootstour macht, wird immer wieder aufs Neue von der Natur überrascht. 

Ein Sommerurlaub in Finnland ohne Bootsfahrten, Wandern oder Campen an Seeufern oder ein Winterurlaub ohne Schlittschuhlaufen auf gefrorenen Seen ist eigentlich nicht vorstellbar. Wir möchten Ihnen kurz ein paar Informationen über die Flora und Fauna der Seen geben und dann als Beispiele drei Seen vorstellen. Die Auswahl ist ja unfassbar groß. Vielleicht können Sie im Lauf Ihres Urlaubs auch eine Wanderung durch ein seenreiches Gebiet unternehmen und dadurch mehrere Seen kennen lernen.

Möchten Sie im Urlaub in Finnland von Bord einer Yacht, eines Segelbootes oder auf einer Kanutour entdecken, dann können Sie sich sicher sein: Es gibt so viel Platz, dass Ihnen kaum ein anderes Schiff in die Quere kommen wird.

Eine Ferienhaus an einem finnischen See

Viele Ferienhäuser in Finnland haben direkten Seeanschluss. Das ist für kleine Wasserratten ebenso ein Vergnügen, wie für Wassersportler. Häufig ist sogar ein bereits im Mietpreis inbegriffenes Ruderboot vorhanden. Ein kleiner Privatstrand, ein eigener Steg und das nur einen Steinwurf von Ihrem Zuhause auf Zeit entfernt: Da kann eine grosse Feriendestination mithalten! Nicht zu vergessen, die Stille ringsum.

Natur und Ökologie 

Das Wasser in den zahlreichen Seen ist in aller Regel ganz sauber, oft hat es sogar Trinkwasserqualität. Daher ist die Zahl der Fische auch sehr groß. Forellen, die nur in absolut reinem Wasser leben können, fühlen sich hier ebenso wohl wie Hechte, Lachse und viele weitere Fischarten. Auch die kleine Maräne (Finnisch "Muikku"), die für zahlreiche leckere finnische Fischgerichte verwendet wird, lebt in den Seen. Und dann sind da noch zahlreiche Vogelarten, die sich gern am oder auf dem Wasser aufhalten. Auch seltene Arten sind in den Seenlandschaften zu finden, z.B. der Singschwan. Häufig anzutreffen sind die Stockente und andere Entenarten. Mit etwas Glück entdecken Sie auch den Fischadler. 

Und um die Seen herum? Da Finnland zu 86 % bewaldet ist, finden sich unweigerlich um die meisten Seen herum große Wälder, was zum Erholungswert sehr beiträgt. In den Nadel- und Birkenwäldern leben Elche, Rentiere, Füchse, Biber, um nur einige der spektakulärsten Tierarten zu nennen. Die Elche nehmen ganz gern mal ein Bad in einem See. Halten Sie die Kamera griffbereit! 

Der größte See von Finnland: der Saimaasee 

Der Saimaasee erstreckt sich über 4.370 qkm im Südosten des Landes und gehört zu den Provinzen Südkarelien und Südsavo. Er ist bis 85 m tief und besitzt unzählige Inseln. Wer in der Region unterwegs ist, kann - mit ganz viel Glück. - mal eine Saimaa-Ringelrobbe sehen. Diese Robbenart kommt in freier Wildbahn ausschließlich am Saimaasee vor. Im Uferbereich und auch auf den zahlreichen Inseln stehen unzählige Holzhütten. Hier verbringen viele Finnen gern ihren Sommerurlaub. Das heißt: Auch die Finnen selbst schätzen die Art Urlaub zu machen, wie Sie und viele andere Gäste aus aller Welt.

Video: Finnland - Land der Seen und Wälder

Ein See im hohen Norden: der Inarisee 

Der Inarisee ist mit 1.040 qkm Fläche der drittgrößte See von Finnland. Er liegt in der Provinz Lappland, nördlich des Polarkreises. Dort oben im Norden können Sie im Winter häufig Polarlichter sehen. Ein Winterurlaub am Inarisee hat sowieso einen ganz besonderen Reiz. Der See ist meist vollständig, oder zumindest zum größten Teil, zugefroren. Dann können Sie dort Schlittschuh laufen. Rund um den See werden im Winter verschiedene interessante und teils auch abenteuerliche Aktivitäten angeboten, wie zum Beispiel Schlittenfahrten mit Huskys, Besuche bei Rentierzüchtern, Schneeschuhwanderungen oder Skilanglauf-Touren. Im Sommer ist es am Inarisee aber auch sehr schön. Auf Bootstouren lohnt es sich, die eine oder andere Insel ansteuern. Kanufahren und Angeln sind auch beliebte Urlaubsaktivitäten im Sommer. Am Inarisee stehen gemütliche Ferienhäuser zur Verfügung. Hier oben, im Hohen Norden, sind diese entsprechend ausgestattet. Es ist ausreichend Holz für den Kamin vorhanden und in Decken und Felle eingehüllt, ist es einfach nur zauberhaft schön, wenn der Blick durchs Fenster in eine einzigartige Winterlandschaft fällt. 

Ein kleiner See im Süden: der Tuusulanjärvi

Im Vergleich zum Saimaa und zum Inarisee ist er mit 6 qkm Fläche klein und bescheiden. Der Tuusulanjärvi hat aber durchaus einen besonderen Reiz: Er liegt im Süden Finnlands in der Provinz Uusimaa und ist von Helsinki aus gut zu erreichen. Rund um den See führt ein ca. 24 km langer Radwanderweg. Sie können die Strecke auch zu Fuß in Angriff nehmen, vielleicht in zwei Tagesetappen. Der Weg führt an interessanten Plätzen vorbei, z.B. an dem Aussichtspunkt Sarvikallio. Am Tuusulanjärvi haben verschiedene finnische Künstler gewohnt. Der bekannteste von ihnen war der Komponist Jean Sibelius (1865 - 1957). Das Haus, in dem er mit seiner Frau Aino und seinen fünf Töchtern viele Jahre lang lebte, ist heute ein Sibelius-Museum. Es heißt "Ainola". 

Gut zu wissen: "Baden in den finnischen Seen" 

Obwohl das Klima in Finnland eher kühl ist, besuchen viele Finnen im Sommer die Seen im Süden, um an öffentlichen Badestränden zu schwimmen - oder sie springen vom Bootssteg ihrer "Sommerhütte" in den See. Wir möchten Urlaubern nicht völlig davon abraten. Aber seien Sie vorsichtig. Wenn Ihnen das Wasser (oder die Lufttemperatur) zu kühl erscheint, dann verzichten Sie lieber auf das Baden im See. Besondere Vorsicht ist auch an "wilden Stränden" geboten, also an Stränden, die nicht ausdrücklich als Badestrände bezeichnet sind. Gehen Sie an solchen Stränden nie allein schwimmen!

Verfügt Ihr Ferienhaus in Finnland über einen eigenen Seeanschluss, erkundigen Sie sich am besten vor Ort, was es zu beachten gilt. Packen Sie auf jeden Fall für Ihre Kinder Schwimmhilfen ein und behalten Sie die Jüngsten gut im Auge. So können Sie die Zeit an „ihrem“ finnischen See genießen und werden noch lange von der Ruhe und der unberührten Natur ringsum träumen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus in Finnland

Ferienhaus in Finnland

Finden Sie bei uns Ihr traumhaftes Ferienhaus in Finnland für Ihren nächsten Urlaub.

Zur Startseite

Ferienhäuser in Finnisch Lappland

Ferienhaus Kanta-Häme

Ferienhaus Mittelfinnland

Ferienhaus Nordösterbotten