×

Die Samen - Finnlands Ureinwohner

Die Samen, auch Sámi genannt, sind das einzige indigene Volk in Europa und haben eine lange Geschichte in Finnland. Noch heute leben viele Samen in traditionellen Siedlungen im Norden des Landes und pflegen ihre Kultur und Sprache.

Die Samen sind bekannt für ihre Rentierzucht und ihre enge Verbundenheit zur Natur. Traditionell waren sie nomadische Jäger und Fischer, die von der Natur lebten und sich ihren Lebensraum mit Rentieren und anderen wilden Tieren teilten.

Heute sind viele Samen sesshaft und betreiben Rentierzucht als wichtigen Wirtschaftszweig. Sie achten dabei besonders auf eine nachhaltige Nutzung der Natur und auf den Erhalt ihrer traditionellen Lebensweise.

Die Samen haben eine einzigartige Kultur und Sprache, die bis heute erhalten geblieben ist. Sie sind stolz auf ihre Wurzeln und pflegen ihre Traditionen wie das Rentierfahren, die Sami-Handwerkskunst und die samische Küche.

Wer Finnland besucht, sollte unbedingt die Kultur der Samen kennenlernen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, von einem Besuch in einem traditionellen samischen Dorf bis hin zu Rentier-Safaris und samischen Festivals.

Die Samen sind ein wichtiger Teil der finnischen Kultur und Geschichte. Ihr Erbe ist ein wertvolles Gut, das es zu bewahren und zu schützen gilt.

Doch auch heute noch kämpfen die Samen um den Erhalt ihrer Kultur und Lebensweise. Denn die moderne Gesellschaft und die Auswirkungen des Klimawandels bedrohen ihre traditionellen Lebensräume und Bräuche. Viele junge Samen kämpfen deshalb dafür, dass ihre Sprache und Kultur nicht in Vergessenheit geraten.

Eine wichtige Rolle spielen dabei auch Initiativen wie das Sajos-Kulturzentrum in Inari, das sich der Bewahrung der samischen Kultur und Identität widmet. Hier können Besucherinnen und Besucher mehr über die Geschichte und Gegenwart der Samen erfahren und sich mit den Herausforderungen auseinandersetzen, denen diese indigene Minderheit heute gegenübersteht.

Für die Samen selbst ist es jedoch vor allem wichtig, dass ihre Kultur und Sprache von den kommenden Generationen weitergetragen wird. So gibt es mittlerweile zahlreiche Projekte und Initiativen, die sich der Förderung der samischen Sprache und Kultur widmen und jungen Samen die Möglichkeit geben, ihre kulturelle Identität zu stärken und weiterzuentwickeln. Denn nur so kann auch in Zukunft die einzigartige Kultur und Lebensweise der Samen erhalten bleiben.

Die Sprache der Samen, auch als Sámi oder Saamisch bekannt, ist eine der wichtigsten Minderheitensprachen in Europa. Es gibt mehrere Varianten der Sprache, die in Finnland, Norwegen, Schweden und Russland gesprochen werden. Die samische Sprache gehört zur finno-ugrischen Sprachfamilie und ist somit mit dem Finnischen, Estnischen und Ungarischen verwandt.

Video: Wie kämpfen die Samen für den Erhalt ihrer Kultur ?

Die Samen haben ihre Sprache über Jahrhunderte hinweg bewahrt und weiterentwickelt, obwohl sie im Laufe der Geschichte zahlreichen Repressionen und Diskriminierungen ausgesetzt waren. Heute wird die samische Sprache als ein wichtiger Teil des kulturellen Erbes der Samen betrachtet und in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens gefördert.

Trotzdem ist die Samensprache immer noch vom Aussterben bedroht. Viele junge Samen sprechen heute nur noch Finnisch, Norwegisch, Schwedisch oder Russisch als Muttersprache und es wird immer schwieriger, die Sprache an die nächste Generation weiterzugeben. Die Samen setzen sich jedoch aktiv für den Erhalt und die Förderung ihrer Sprache ein, indem sie sie in Schulen und anderen Institutionen lehren und sie auch im Alltag verwenden.

Hier sind zehn Wörter auf Samisch:

  • Buorre - gut
  • Beaivi - Sonne
  • Gáhkku - Berg
  • Juovla - Schnee
  • Áhkku - Großmutter
  • Guovssahas - Rentier
  • Lihkku - Feuer
  • Duoddari - Schamane
  • Bivnnu - See
  • Vuorbbe - Wolke

Vielleicht haben Sie in Ihrem Ferienhaus-Urlaub in Finnland die Gelegenheit, die samische Sprache kennenzulernen oder sogar zu erlernen. Dabei wünschen wir Ihnen viel Freude.

Diese Reportagen werden Sie auch interessieren:

Åland - wo in Finnland (fast) nur Schwedisch gesprochen wird

Åland - wo in Finnland (fast) nur Schwedisch gesprochen wird

Pontikka, die Finnen und der Alkohol

Pontikka, die Finnen und der Alkohol

Die Kalevala - das finnische Nationalepos

Die Kalevala - das finnische Nationalepos

Kuriose Sportarten in Finnland

Kuriose Sportarten in Finnland

Ferienhaus in Finnland

Ferienhaus in Finnland

Finnland ist ein Land voller Kontraste und natürlicher Schönheit und bietet eine ideale Kulisse für einen unvergesslichen Ferienhaus-Urlaub. Mit einem gemütlichen Ferienhaus als Ausgangspunkt können Sie das Land auf eigene Faust entdecken und die einzigartige Atmosphäre Finnlands hautnah erleben.

Ferienhäuser in Finnland